CDU: Moerser Fraktion stark irritiert über Yetims plötzlicher Forderung nach mehr Kontrollen 

 Kategorie(n): Allgemein, Fraktion

Nach den jüngsten Forderungen des SPD-Abgeordneten, wonach es mehr Kontrollen rund um den Schwafheimer See und die Freizeitanlage im Moerser Stadtteil Schwafheim geben soll, zeigt sich der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Moers, Michael Gawlik, heute sehr verwundert.

„Es ist schon ein starkes Stück, wie sich Ibrahim Yetim heute in der Öffentlichkeit präsentiert. Einerseits freue ich mich wirklich darüber, dass der SPD-Politiker das Problem auch im Stadtteil Schwafheim aufgreift und erkannt hat, dass hier durch die Ordnungsbehörde mehr durchgegriffen werden muss. Andererseits wirkt es schon ein bisschen heuchlerisch wenn man bedenkt, dass er und seine Fraktion offenbar bisher gegen schärfere Kontrollen des Moerser Ordnungsamtes gewesen sind.“, so Gawlik.
Konkret bezieht sich der CDU-Politiker auf einen abgelehnten Antrag seiner Fraktion.
„Ende 2018 haben wir einen entsprechenden Antrag gestellt, in dem wir eine ganzjährige Bestreifung im gesamten Moerser Stadtgebiet gefordert haben, insbesondere an den Wochenenden und in den Abendstunden. Dieser Antrag ist von der SPD abgelehnt worden, auch von Yetim, der in der Sitzung anwesend war. Statt populistische Pressemitteilungen rauszugeben, sollte der Landtagsabgeordnete vielleicht eher versuchen, Mehrheiten innerhalb seiner Fraktion zu organisieren.“
Letzte Beiträge
Kontakt aufnehmen

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht und wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Not readable? Change text. captcha txt