Bauwagen und Friedhofs-Denkmal passen nicht zusammen

 Kategorie(n): Allgemein, Basis, Fraktion

Nach mehrfachen Beschwerden von Anwohnern und einer bestehenden unveränderten Situation auf dem ehemaligen Friedhof Ecke Rheinberger Straße / Mühlenstraße schreibt die CDU-Fraktion nun den Bürgermeister an.

Fraktionsvorsitzender Ingo Brohl: „Wir erwarten von der Moerser Verwaltung, dass zügig die Situation am historischen, denkmalgeschützten Gründungskern der Kapelle, an der Ecke Rheinberger Straße, Mühlenstraße, verbessert wird. Der Bauwagen ist unansehnlich und muss weg, er passt nicht zum Friedhof und der Kapelle. Weiter hat sich die niedergelassene „Szene“ darunter ein Depot für Sitzmöglichkeiten und andere Utensilien eingerichtet. 

Hier erwarten wir, dass man diesen Ort nicht an diese „Szene“ verliert und diese sich ausbreitet. Die Sitzmöglichkeiten könnten durchaus von der ENNI als wilder Müll abgeholt werden. Themen, wie die Verrichtung der Notdurft und diverse Belästigungen, müssen gelöst werden. Hier ist auch der Landrat in der Verpflichtung, denn der unmittelbare Zusammenhang mit dem Gesundheitsamt ist offensichtlich. 

Für die Anwohner, aber auch für Spaziergänger oder Schüler auf dem Fußweg zu den in unmittelbarer Nähe liegenden Schulen, und in Zukunft liegt dort ja auch ein Kindergarten, ist dies ein drängendes Problem. 

Als CDU wollen wir nicht, dass solche Orte an „Szenen“ fallen und ihr bedeutender Charakter durch unansehnliche Bauwagen gestört wird. Zudem ist dies mit dem Denkmalschutz nur schwer in Einklang zu bringen.“

Brief  an den Bürgermeister

Empfohlene Beiträge
Kontakt aufnehmen

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht und wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Not readable? Change text. captcha txt