CDU will kostenpflichtiges Grillen auf öffentlichen Flächen

 Kategorie(n): Allgemein, Basis, Fraktion

Die CDU Fraktion forderte in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Planen und Umwelt die Einführung eines Grillticktes für das Grillen auf öffentlichen Flächen!

In einer Vorlage schlägt die Verwaltung der Politik vor, Gelder in Höhe von 30.000 € für einen privaten Sicherheitsdienst freizugeben, um die Kontrollen im Freizeitpark stemmen zu können.

„Gegen unseren Willen werden bislang die durchs Grillen verursachten Müllentsorgungskosten nicht wenigstens teilweise über eine Grillgebühr den Verursachern in Rechnung gestellt werden. Spätestens jetzt, wenn noch zusätzliche Kosten zur Überprüfung der Parksatzung und der Grillzonen entstehen, ist der Punkt gekommen, eine Gebühr pro Grill zu erheben. Dies kann einfach über einen umgerüsteten Parkscheinautomaten geschehen“, erklärt Julia Zupancic, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU Moers.

“Wir haben bereits im vergangenen Jahr ausgedehnte Kontrollen im gesamten Moerser Stadtgebiet und damit einhegend eine personelle Aufstockung des Ordnungspersonals gefordert. Dieser Antrag wurde von der Mehrheit im Rat abgelehnt. Dass nun vornehmlich für die Kontrollen der Grillareale ein privater Sicherheitsdienst beauftragt werden soll, ist richtig, ist aber für uns zu kurz gedacht. Aus diesem Grund muss es für diese Maßnahme mindestens eine Kompensation geben.”

Empfohlene Beiträge
Kontakt aufnehmen

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht und wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Not readable? Change text. captcha txt