„Umfrage zeigt: Moers muss sich neu erfinden!“

 Kategorie(n): Allgemein, Fraktion

Gute und ausgebaute Sitzmöglichkeiten, eine barrierefreie Fußgängerzone ohne Kopfsteinpflaster, mehr Grün und mehr Parkplätze in der Innenstadt – das wünschen sich die Moerserinnen und Moerser, die bisher an einer Umfrage der CDU-Fraktion in der Grafenstadt teilgenommen haben. Seit vergangenen November läuft die Offensive der Christdemokraten in Moers. Mit Postkarten sind die Kommunalpolitikerinnen und -politiker in den direkten Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt gegangen, wobei sie eine konkrete Frage beantwortet haben wollte:

„Wir wollten von den Menschen wissen, was ihnen in unserer Innenstadt fehlt! So auch die Frage auf unserer Postkarte, die wir an Moerserinnen und Moerser verteilt und auch in vielen Geschäften in der Fußgängerzone ausgelegt haben. Ziel war ein direkter Austausch mit den Menschen dieser Stadt! Und der gute Rücklauf hat deutlich gemacht, dass insbesondere die Verweil-Qualität und eine barrierefreie Innenstadt den Menschen ein Herzenswunsch sind.“, so die Fraktionsvorsitzende der Moerser CDU, Julia Zupancic.

Die Kanalsanierung in der Innenstadt ab dem nächsten Jahr wird dabei auch genutzt, um Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten an der Oberfläche umzusetzen. Das gehe am besten in einem engen Schulterschluss zwischen Politik und Bevölkerung:

„Mit einem aktuellen Stimmungsbild können wir uns noch gezielter für eine Umgestaltung der Innenstadt im Moerser Rat einsetzen. Die Kanalsanierung bedeutet nicht nur aufwendige Bauarbeiten, sondern eben auch eine Chance für uns alle, unsere Stadt neu zu gestalten. Deswegen laden wir jeden herzlich ein, mitzuwirken und sich mit uns persönlich über das Thema Innenstadtsanierung auszutauschen, denn wir können gute Ideen dann in die politische Abstimmung mit einbringen. Das geht ab nächsten Freitag, den 5. August ab 16:00 Uhr am Neumarkt. Am CDU-Stand wollen wir die Ergebnisse unserer Umfrage erläutern und auch da erreichbar für alle Menschen in Moers zuhören und über die Innenstadtsanierung aufklären.“, so Zupancic weiter.

Weitere Termine sind der 11. August ab 17:00 Uhr am Altmarkt und der 20. August ab 11:00 Uhr am Königlichen Hof.

Zur Pressemitteilung: hier klicken

Letzte Beiträge
Kontakt aufnehmen

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht und wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen!

Not readable? Change text. captcha txt